Skip to main content

Wiesenegge 2m

Eine Wiesenegge mit 2 m Breite kann dabei helfen, den Boden einer Wiese oder Weide ausreichend zu belüften. Sie ist passend für kleine bis mittelgroße Wiesen und Weiden. Wieseneggen sind mit stabilen Zacken ausgestattet, die die oberste Erdschicht auflockern. Sie dringen leicht in die oberste Erdschicht ein und bringen damit Sauerstoff in den Boden. Zusätzlich werden Moos und Unkraut entfernt. Hierfür ist nur ein Abfahren der Fläche notwendig.

Unterschiedliche Geräte im Handel

Wieseneggen haben meist leicht gebogene Zacken, um die Arbeit auf der Weide zu erleichtern. Mit der kleinen Variante der Wiesenegge kommen Landwirte gut zurecht, die eine kleine Weide haben. Sie lässt sich leicht führen und kann an jeden Traktor oder andere Zugmaschine befestigt werden. Mit einem Aufsatz kann die Wiesenegge mit 2m Arbeitsbreite dafür verwendet werden, um Saatgut oder Dünger auszustreuen. Alleine durch diese Vielseitigkeit lohnt sich die Anschaffung einer Wiesenegge mit nur 2m auf jeden Fall. Die meisten Modelle sind so hochwertig verarbeitet, dass sie viele Jahre halten. Selbst, wenn sie nach Jahren verkauft werden sollen, um ein neues Gerät anzuschaffen, findet ein landwirtschaftliches Unternehmen immer schnell einen Abnehmer.

Wieseneggen 2m im Video

Eine praktische und handliche Wiesenegge mit 2m Breite

Wenn eine Wiese oder ein Feld ausreichend belüftet ist, dann ist der Boden wesentlich ertragreicher. Er lässt sich gut bewirtschaften und sieht gepflegt aus. Mit einer nur 2 m breiten Wiesenegge können einige Arbeitsstunden eingespart werden. Der Boden wird gelüftet und kann gleichzeitig geglättet werden. Dadurch werden alle Maulwurfshügel und andere Unebenheiten entfernt. Der Boden wirkt schön glatt und steht zur weiteren Bearbeitung zur Verfügung.

Viele Betriebe nutzen Wieseneggen sehr vielseitig

Die kleine Wiesenegge mit nur 2m sollte in keinem landwirtschaftlichem Betrieb fehlen. Sie kann vielseitig verwendet werden und ist in der Lage, gleich mehrere Arbeitsschritte auf einmal zu erledigen. Wenn große Erdschollen auf der Wiese vorhanden sind, dann werden sie mit der Egge zerkleinert. Hierfür dringen die Zacken in den Boden ein und lockern die Erdschicht auf. Mit dem netzartigen Segment kann die Erdscholle nicht wegrutschen, sondern wird fest am Boden gehalten und zerstreut. Die Zacken sind hochwertig verarbeitet, so dass sie bei Ästen oder Steinen nicht kaputt gehen. Viele Wieseneggen sind zu einem fairen Preis erhältlich. Die Handhabung ist gerade bei kleineren Modellen sehr leicht. Eine zu große Wiesenegge kann auf kleinen Flächen kaum bewegt werden. Sie wäre zu unpraktisch, denn eine Wiesenegge muss genau auf die Zuglast der Zugmaschine angepasst werden. Bei kleinen 2m Wieseneggen spielt das keine große Rolle. Sie können fast von allen Zugmaschinen problemlos gezogen werden.