Skip to main content

Ist eine Wiesenegge für einen Traktor geeignet?

Eine Wiesenegge gehört zum Bestand bei jedem Landwirt, Pferdebesitzer oder Menschen mit großen Grünflächen. Dies können Privatpersonen sein oder Kommunen und Städte. Mit einer Egge wird der Boden im Frühjahr bearbeitet. Die Oberfläche muss gelüftet und gesäubert werden. Mit einer Wiesenegge ist dies kein Problem. Sie ist in verschiedenen Größen gebraucht oder neu auf dem Markt. Je nach Größe wird sie von einem Klein- oder Rasentraktor gezogen, einem Quad/ATV oder einem Pferd.

Traktor und Wiesenegge harmonieren bei jeder Witterung

Jede größere Egge ist für einen Traktor kein Problem. Dieser gehört ebenfalls zum festen Bestand eines Landwirts oder Pferdehalters. Der Traktor ist ein Transportmittel auf Feldwegen und im Gelände. Er ist das ganze Jahr über im Einsatz. Für kleinere Eggen ist er nicht so gut geeignet. Hier passt eher ein Quad oder ATV. Als Faustregel gilt: Die Proportionen von Egge und Traktor müssen stimmen, sonst hinterlassen die Räder des Traktors Spuren, die eine kleine Egge nicht quitt machen kann.

Die Wiesenegge sollte eine große Arbeitsfläche haben

Wieseneggen sind flexibel und lassen sich individuell gestalten. Die Netze können entfernt oder angebracht werden. Für einen Traktor sollte die Egge eine große Arbeitsfläche, beziehungsweise -breite besitzen. Damit der Landwirt nicht zu oft über das Grün- oder Weideland fahren muss. Ein Traktor hinterlässt immer Spuren. Hier ist ein Pferd oder Kleinfahrzeug besser. Aber für Pferde eigenen sich Wieseneggen nur bedingt, bzw. der Landwirt benötigt spezielle Anfertigungen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *